vegane Apfel-Mandel-Muffins

vegane Apfel-Mandel-Muffins

Da es einer sehr guten Freundin nicht so gut geht und sie zusätzlich im Lern-Prüfungsstress steckt, hat Jan heute vegane Apfel-Mandel-Muffins gemacht. Es duftet sehr schmatzig und ich freue mich schon auf das Ergebnis!

Anbei das Rezept für euch, falls ihr jetzt auch Lust bekommen habt auf frisch gebackene Leckereien.

1 Tasse = 1 große Kaffeetasse (etwa 100g Mandeln als Anhaltspunkt für die Tassenhöhe)

1 Tasse Zucker
2 Tassen Mehl
1 Tasse gemahlene Mandeln
3-4 Äpfel
1 Tasse Sonnenblumenöl
1 Tasse Zitronenlimonade, wie zB Sprite
1 Pck. Backpulver
etwas Zimtpulver

Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden

1. Äpfel schälen und reiben

2. Die Zutaten in eine große Schüssel geben und zu einem glatten Rührteig verkneten. Das geht mit einem Schneebesen oder dem Handrührgerät.

3. Den Teig nun in die Muffin-Papierförmchen geben und im vorgeheizten Ofen bei 160° Grad (Ober- und Unterhitze) ca. 30 Minuten backen

4. Im Anschluss gut abkühlen lassen, dass die sehr lockeren Muffins fest werden. Erst dann aus dem Muffinblech lösen.

5. Wer mag, kann nun noch einen Zitronenzuckerguss darauf verteilen oder anderweitig verzieren.

 

P1270425_web

Leave a Reply