vegane Vanillekipferl

vegane Vanillekipferl

In der Adventszeit wird gebacken und im Haus duftet es überall nach Vanillezucker und frischem Gebäck. So auch bei uns. Der Back-Wahn ist ausgebrochen und Jan knetet Teig als gäbe es kein Morgen. Na ja, ganz so schlimm ist es dieses Jahr nicht. Dennoch ist es ein Verbrechen, wie gut er immer backt und kocht. Ich sehe schon die neuen Speckröllchen auf meinen Hüften!

Am 3.Advent hat er sich an zwei weitere Vanillekipferlrezepte gewagt.

Rezept 1, vegane Vanillekipferl:

200g Sojola (vegane Margarine)
100g brauner Zucker
300g Vollkornmehl (Weizen)
200g gemahlene Mandeln
oder 100g gem. Mandeln und 100g gem. Haselnüsse
1 Vanilleschote
2-3 EL Puderzucker
8g bzw. 1 Pck. Vanillezucker
(Ihr könnt Vanillezucker prima selbstherstellen, in dem ihr normalen Haushaltszucker in ein Glas mit Deckel gebt und eine ausgeschabte Vanilleschote dazusteckt. Je mehr Schoten desto vanilliger. Man kann auch zusätzlich das Mark dazugeben, ist aber meist nicht nötig.)

Die Vanilleschote wird halbiert und das Vanillemark wird aus der Schote gekratzt. Am Besten geht das mit einem Messer. Achtung! Schote nicht wegwerfen! Die könnt ihr für den selbstgemachten Vanillezucker verwenden.

Zucker, Margarine und das Vanillemark in eine Schüssel geben und cremig rühren. Mehl und die Mandeln dazugeben und alles mit einem Knethaken zu einem Teig verarbeiten. Dieser kommt dann in Frischhaltefolie eingewickelt für mindestes zwei Stunden in den Kühlschrank. Da es sich um einen Mürbeteig handelt, muss man den Teig erstmal kühlen, damit der Teig etwas fester wird und sich gut verarbeiten lässt.

Aus dem kalten Teig formt man Rollen von ca. 2cm dicke und teilt davon 2cm lange Stücke ab. Diese werden in der Hand schnell zu kleinen Halbmonden geformt. Achtung, der Teig ist sehr mürbe und bricht sehr leicht und der Teig sollte auch nicht zu warm werden. Daher ist hier schnelles und beherztes Handeln gefragt.

Die Halbmonde werden auf einem, mit Backpapier ausgelegten, Backblech verteilt und bei ca. 180-200 Grad ungefähr 10 Minuten gebacken. Das kann je nach Ofen etwas schwanken. Daher die Kipferl im Auge behalten und wenn sie leicht goldbraun werden kommen sie aus dem Ofen.

Die noch heißen Kipferl werden nun frisch aus dem Ofen direkt in dem mit dem Puderzucker vermischten Vanillezucker gewendet, so dass schön viel Zucker an ihnen hängen bleibt. Die Mischung einfach vorbereiten und in eine kleine Schüssel geben.

Guten Hunger!

 

Leave a Reply