Wollschweine – kleine, wollige Freudenbringer

Wollschweine – kleine, wollige Freudenbringer

Auch wenn ich euch sicher schon mit den Wollschweinen nerve. Hier nochmal eine paar niedlicher Fotos, die wir am Wochenende im Tierpark fotografiert haben. Wie kann man nur so niedlich sein??? Schade, dass die so groß werden, sonst hätte ich mir zwei in die Handtasche gesteckt. Es ist immer wieder faszinierend, wenn man ans eine Ende vom Gatter kommt und sie am anderen Ende wühlen und schnaufen… Kaum reisst man die Tierfutterpackung auf und schüttelt, kommen sie im Schweinsgalopp angelaufen. Die armen Schweine bekommen bestimmt viel zu wenig Besuch und Futter von den Tierparkbesuchern. ^_^

 

IMG_0080_web

 

 

 

 

 

 

Die Farbgebung ist auch spannend: Bei manchen schimmert das Fell silbrig, andere haben kupfer-goldenes Haar, wieder andere haben eher dunkles Fell. Und manchmal haben sie auch Flecken wie Dalmatiner. Diese Farbgebungen nennt man: blond, rot und schwalbenbäuchig (schwarz). Die ganz jungen Ferkel haben auch Streifen, wie Frischlinge bei Wildschweinen. Diese verlieren sie aber sehr schnell.

Wollschweine wurden gezüchtet, da ihr Fleisch recht fettig ist und sie durch ihre Wolle der Witterung etwas entgegensetzen können. Sie lassen sich also prima draußen halten. Leider sind sie eine bedrohte Tierart, wie viele „Nutz“tiere. Denn niemand hält die wolligen Gefährten mehr, da ihr Fleisch recht fettig ist. Sie wurden durch englische Schweine abgelöst, deren Fleisch viel margerer ist. Schade, dass solche Tiere nur gehalten werden, wenn sie einen „Nutzen“ haben, sprich, man sie essen kann. Für mich haben sie jedoch einen anderen Nutzen und das ist die Freude. Die Schweine bringen mich immer auf andere Gedanken, ihre Freude über das Futter ist auch meine Freude. Und zu sehen, wie die Schweinchen spielen und über den Acker flitzen, ist eine tolle Ablenkung vom Alltag.

 

IMG_0076_web

 

 

 

 

 

Wenn jemand von euch im Tierpark ist: Kauf eine Futtertüte für sie und grüßt mir die Wollschweine!

IMG_0090_web

Leave a Reply