Apfelzeit, Teil 2

Apfelzeit, Teil 2

Immernoch haben wir unglaublich viele Äpfel. Also wurde erneut ein neues Rezept ausprobiert – wieder ein Rührapfelkuchen, aber mit Zitronennote. 🙂 Todesmutig habe ich ihn einer lieben Freundin zu ihrer Geburtstagsparty geschenkt. Und ich bekam dafür viele Komplimente 😀 Juhuuu! Das Rezept will ich euch nicht vorenthalten, da es so gut ankam bei den Gästen. Sicherlich kann man es noch abwandeln und statt Haselnüssen Mandeln nehmen. Das überlasse ich euch.

Man nehme:

125g Mehl
125g Butter (ich nehme Sojola)
8g Backpuler (1/2 Pck.)
110g gehackte Haselnüsse oder Mandeln
13g Vanille Zucker (1 Pck)
1 Pck Zitronenschalen oder selbstgeriebene Zitronenschale einer Zitrone
1/2 Fläschchen Zitronenarmona
4 EL Sojamehl und 4 EL Wasser
125g Zucker
ca. 2-3 Äpfel in kleine Stücke/Würfel geschnitten

Alles zu einem Rührteig verkneten und in eine gefettete und gemehlte oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben und bei ca. 180-200 Grad etwa 1 Std backen.

Nach dem der Kuchen abgekühlt ist, kann man noch einen Zitronenguss drauf verteilen. Hierzu nehmt ihr Puderzucker und mischt ihn mit ganz wenig Zitronensaft oder Wasser. Das restliche Zitronenaroma vom Kuchen darin vermengen und dickflüssig auf dem Kuchen verteilen. Achtung: Ich habe am Anfang viel zu viel Flüssigkeit genommen und hatte am Ende Zitronenzuckerwasser, was einfach nicht dick wurde. Also nur ganz ganz wenig Flüssigkeit in den Zucker geben und erst mal rühren und schauen, was passiert.

Gute Gelingen!

IMG_1290

 

 

Leave a Reply