Kleine Teigfladen

Kleine Teigfladen

Heute ein Rezept für kleine Teigfladen, die sich prima als Beilage zu verschiednen Dips oder Gerichten mit Soße eignen und schnell gemacht sind.

Zutaten für den Teig:

  • 500g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 170 ml warme Flüssigkeit (lauwarmes Wasser und. pflanzl Milch, wie Hafermilch o.ä.)
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • Gewürze (Harrissa, Baharat, Ras el Hanout, ital. Kräuter…je nachdem, was man mag und was es dazu gibt)
  • 3 EL Olivenöl
  • grobes Salz, schwarzer Kümmel, Sesam, ital. Kräuter… für die Kruste bzw. für oben drauf

So geht’s:

Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Dort bröckelt man die Hefe rein und gibt den Zucker dazu. Salz, Öl und Gewürze kommen ringsherum in das Mehl. Wasser und Pflanzenmilch mischen und lauwarm zu der Hefe und den Zucker geben. Nun einen glatten Teig herstellen. Er sollte sich von selbst von der Schüssel lösen beim Kneten. Sollte er zu trocken sein, einfach etwas Wasser dazugeben. Ist er zu feucht, gibt man noch etwas Mehl dazu – beides sachte und mit Gefühl.

Wenn ein glatter Teig entstanden ist, diesen mind. 1 Std warm stellen, bis der Teig sich „verdoppelt“ hat bzw. schön aufgegangen ist. Nun kleine runde Fladen oder Brötchen formen und diese in das grobe Salz oder den schwarzen Kümmel etc. pp. drücken.

Bei 200°Grad backen bis sie leicht braun werden, evtl mal einen durchschneiden und schauen, ob der Teig innen gar ist. Dazu reicht man div. Dips, Salat oder einfach Olivenöl mit Salz und Pfeffer.

Frisch und noch warm aus dem Ofen schmecken sie am besten!

 

 

Leave a Reply