Grüne Sauce – aber vegan!

Grüne Sauce – aber vegan!

Da bin ich wieder!

Heute habe ich mal versucht, ein klassisches Gericht aus meiner Heimat in eine vegane Variante umzuwandeln: „Grüne Sauce“

Wie ihr oebenseht: Optisch gelungen!

Geschmacklich: erstaunlich gut, aber einen Hauch anders als das Original. Dennoch eine super Alternative 🙂

Zutaten:

  • 1 großen Becher Pflanzenjoghurt
    (ich hatte „alpro Soja natur“, der ist leicht vanillig. Also kräftig würzen!)
  • 1 sehr festen Tofu (man kann Tofu auch etwas auspressen, indem man ihn zwischen Küchentücher oder Geschirrtücher legt und mit etwas beschwert, wie z.B. einem Topf/Pfanne. Dadurch wird er fester. Ist er ungewürzt, kann man ihn etwas würzen (Gemüsebrühe, Nährhefe…) und mit Kurkuma gelblich färben)
  • versch. Kräuter (z.B: aus dem Gefrierfach „8 Kräuter“ von Iglo oder Frosta)
  • Salz, Pfeffer, Schuss Zitronensaft
  • Kartoffeln

vegan_Grüne_Sauce_3

 So geht´s:

  1. Kartoffeln ungeschält in Wasser kochen und somit Pellkartoffeln herstellen.
  2. Tofu in kleine Würfel schneiden.
  3. Joghurt in eine Schüssel geben, mit den Kräutern, den Gewürzen und der Zitrone vermischen. Tofu unterheben.
  4. Die Pellkartoffeln, wenn sie gar sind, abgießen, schälen und auf einem Teller mit der Sauce anrichten.

Haut rein!

 

Leave a Reply